Pageloader

Bauweise 3

/Bauweise 3

TTE®-Bauweise 3

Starke Belastbarkeit und Ökologie

Für Schwerlastverkehr bis 40 t (entspricht RStO 01 BKL III/IV bzw. RStO 12 Bk 1,8)

Höchste Belastbarkeit und eine enorme Speicherfähigkeit für Niederschlagswässer zeichnen die TTE®-Bauweise 3 aus. So können auch im Bereich des Schwerlastverkehrs ökologisch werthaltige Flächen realisiert werden. Ob in Form einer strapazierfähigen Begrünung oder als dauerhaft ebene und voll versickerungsfähige Pflasterfläche. In beiden Fällen wird eine sehr wirtschaftliche und zeitsparende Herstellung gewährleistet. Die Parkflächenbefestigung von TTE® ist eine optimale Lösung für ein versickerungsfähiges Parksystem.

TTE® Grün 3

TTE® Pflaster 3

Regenwasserbehandlung  mit dem TTE®-Pflaster

Ist auf Grund der Art, Lage oder Nutzungsintensität der geplanten Verkehrsfläche gemäß DWA-A 138/M 153 eine Regenwasserbehandlung erforderlich, wird die Schottertragschicht des TTE®-Pflaster-Aufbaus mit dem reinigungsfähigen Tragschichtaufbau der Bauweise TTE® Grün ersetzt. Über die belebte Bodenpassage wird die Vorbehandlung belasteter Niederschläge bzw. Niederschlagsabflüsse gewährleistet und die ökologische Wertigkeit der Fläche generell gesteigert.

Eigenschaften der Bauweise 3 im Vergleich

TTE® Grün 3

1) Gleichwertigkeit des Lastabtrages durch unabhängige Prüfung nachgewiesen
2) Dimensionierung als Rigolenversickerungen in Anlehnung an DWA-A 138
3) Ermittlung der Anforderungen an Oberbodenpassagen nach DWA-A 138 / M 153

TTE® Pflaster 3

1) Gleichwertigkeit des Lastabtrages durch unabhängige Prüfung nachgewiesen
2) Dimensionierung als Rigolenversickerungen in Anlehnung an DWA-A 138
3) Mit reinigungsfähiger Tragschicht – Anforderungen an Oberbodenpassagen nach DWA-A 138/M 153

Weitere Deckschichten

Pflaster- und Plattenbeläge
Schotter- und Kiesflächen

Besonderheit

  • stark reduzierte Tragschicht
  • hohe Scherfestigkeit durch TTE®-Pflasterstein
  • trotz höchsten Belastungen werden ökologische Langzeitfunktionen der Fläche gewährleistet
  • naturnahe Regenwasserbewirtschaftung durch flächige Rigole – Entwässerung versiegelter Verkehrsflächen
  • dezentrale Vorbehandlung belasteter Niederschlagsabflüsse
  • reduzierter Bau- und Kostenaufwand

 

Beispiel Anwendungsbereiche

  • gewerbliche Lagerplätze und Zufahrten
  • Siedlungsstraßen
  • LKW- und Bus-Stellplätze
  • Servicewege an Autobahnraststätten
  • ökologische Tragschicht für Verkehrsflächen mit Deckschicht aus Pflaster- oder Plattenbelag
  • Veranstaltungsflächen für temporäre Nutzung

Ökonomisch und ökologisch – Die TTE®-Bauweise 3

TTE®-Siedlungsstraßen in Deutschland (Lutherstadt Wittenberg – Ausführung 2013)

1. Planieren des Baugrundes

2. Herstellen der Schottertragschicht

3. Aufbringen der Bettung

4. Verlegen der TTE®-Elemente auf Feinnetz

5. Verfüllen der TTE®-Elemente mit TTE®-Pflastersteinen

6. Die fertige TTE®-Siedlungsstraße

MDR-Beitrag: Bau einer TTE®-Siedlungsstraße in Wittenberg